Parajumpers Official site
de
Verschicken an: Vereinigte Staaten
Change shipping country
My cart 0

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Fur policy

PARAJUMPERS´NEUE QUALITÄT ECHTPELZ

Ab der Herbst-Winter-Kollektion 2014 haben wir bei Parajumpers eine wichtige Entscheidung bezüglich der Qualität unserer Pelzbesätze getroffen. Unsere ethischen Bedenken bei Pelzzüchtungen haben uns dazu veranlasst, Finnraccoon für unsere Damen - und Nordamerikanischen Kojote für unsere Herrenkollektion anzubieten.

Fur

FINNRACCOON

Die Richtlinien zur Pelzzüchtung innerhalb der EU sind die strengsten weltweit. Um eine Zulassung zu erhalten muss der Zuchtbetrieb die momentan geltenden rechtlichen Bestimmungen sogar noch übertreffen – deshalb garantiert das Zertifizierungsprogramm zusätzliche Sicherheiten. Wichtiger Faktor ist die Transparenz aller Vorgänge. Der finnische Pelztierzüchter-Verbung und seine Interessenvertreter haben Kriterien zur Zertifizierungsvergabe entwickelt, um die wichtigsten Bereiche der verschiedenen Betriebe abzudecken. Die Kriterien zur Zertifizierung sind: Gesundheit der Tiere und deren Wohlergehen, Unterbringungsverhältnisse, Fütterung, Aufzucht, Umweltschutz und Hygiene im Betrieb. Das Leben der Zuchttiere in einem zertifizierten Betrieb sowie die Pelzproduktions-Kette sind dokumentiert und nachweisbar.

Finnland ist eines der weltweit führenden Länder auf dem Gebiet der Pelztierzucht. Aufgrund des kalten Klimas, langfristiger Forschungsarbeit und der fachlichen Kompetenz der Züchter sind in Finnland hergestellte Pelze von hervorragender Qualität. Die Pelztierzucht ist Teil der finnischen Landwirtschaft und trägt zum Überleben des natürlichen Lebensraumes bei. Dieser Sektor bietet rund 22.000 Menschen einen Arbeitsplatz. Die Pelztierzüchtung in Finnland basiert auf systematischer Aus- und ständiger Weiterbildung , der Forschung tierischen Verhaltens und dem Wohlergehen der Tiere sowie der ständigen Auseinandersetzung mit Umweltfragen betreffend die Pelztierzüchtung. Wissenschaftliche Forschungen belegen, dass die zur Züchtung angewandten Methoden die bestmögliche Versorgung der Tiere garantiert und dass die Richtlinien und Gesetzgebung auf einer soliden Basis aufbauen. Die nationale Gesetzgebung und die Vorgaben des Europarates bilden den Rahmen der finnischen Pelztierzucht. Genaue Vorgaben betreffend z.B. die Unterbringung der Tiere und ihre Versorgung, dem täglichen Umgang mit ihnen sowie die Transportbedingungen bestimmen den ständigen Ablauf der Zuchtbetriebe. Die finnischen Behörden kontrollieren die Betriebe regelmässig und achten dabei sowohl auf das Wohlergehen der Tiere als auch auf die Umweltschutzmassnahmen im Allgemeinen. Die Marke SAGA FURS ®, ausschliesslich vom finnischen Pelzauktionshaus verwendet, garantiert den Nachweis des Pelzes bis zurück zum Zuchtbetrieb.

fur

Alle SAGA FURS® sind auch im internationalen Origin Assured Programm (OA TM) – Programm zur Herkunftsnachverfolgung des Pelzes – zu finden.

More information on www.sagafurs.com.

COYOTE

Kanada ist mit reichhaltigen natürlichen Ressourcen gesegnet – einschliesslich vieler Arten von Wildtieren. Mehr als 65.000 Menschen sind im kanadischen Pelzhandel beschäftigt, einschliesslich etwa 60.000 kanadischer Ureinwohner (First Nation People) und nicht einheimischer Pelzjäger. Diese Menschen und ihre Familien sind auf Tiere angewiesen – sowohl als Nahrung als auch als Einnahmequelle. Vor allem respektieren sie die Natur und möchten, dass die Tiere auch noch für ihre Kinder, Enkelkinder und viele zukünftige Generationen zu erleben sind.

Fur

Die Pelzjagd wird in Kanada streng reguliert, um einen langen Erhalt der Pelztiere zu gewährleisten. Kanadische Pelzjäger benutzen darüber hinaus Methoden, welche weltweit den höchsten Tierschutznormen entsprechen. Das Canadian Trap Certification Protocol (kanadisches Protokoll zur Zertifizierung von Tierfallen) verwendet Parameter für die Effizienz der Tierfallen als auch Tierfreundlichkeit und Sicherheit bei der Genehmigung von Fallen, die in Kanada bei der Pelzjagd und dem Umgang mit Pelztieren verwendet werden. Seit dem frühen 20. Jahrhundert stellen wissenschaftliche Forschungen und behördliche Anordnungen sicher, dass die Pelztierjagd (zur Pelzgewinnung, zum Schutz des Lebensraumes und zu anderen Zwecken) streng kontrolliert wird. Gefährdete Arten werden niemals zur Jagd in Betracht gezogen. Das Pelzgewerbe ist somit ein hervorragendes Beispiel für nachhaltige Nutzung erneuerbarer Ressourcen, ein Grundsatz, welcher von Naturschutzverbänden auf der ganzen Welt gefördert wird. Der weiterhin sehr hohe Bestand nordamerikanischer Pelztiere zeigt den Einsatz und das Pflichtbewusstsein der Pelzjäger, der Umweltschützer und der staatlichen Naturschutzbehörden.

fur

Our coyote furs are supplied by NAFA FURS™ and are Origin Assured (OA™).

More information on www.nafa.ca.

 

We use cookies to improve our website and shopping experience. To learn more about cookies and how to change settings, please consult the cookie policy.